Bestzeiten für Lara Tortell und Ilyas Osman
  10.02.2019 •     Leistungssport , Wettkampfsport


Schnelle persönliche Bestzeiten für zwei hessische Nachwuchsathleten am meisterschaftsfreien zweiten Februar-Wochenende!

Ilyas Osman vom TV Waldstraße Wiesbaden pulverisierte bei einem international stark besetzten 10-Kilometer-Straßenrennen in Schoorl (Niederlande) seinen Hausrekord und belegte in 28:53 Minuten den fünften Platz. Der 19-Jährige blieb damit erstmals in seiner Karriere unter 30 Minuten. Mitte April 2018 hatte Osman in Darmstadt die 25 Stadionrunden in 30:04,3 Minuten zurückgelegt. Angesichts der keineswegs optimalen Bedingungen (Wind, leicht profilierte Strecke) hält Trainer Günter Jung sogar eine Zeit um 28:30 Minuten für möglich.

Für die deutschen Cross-Meisterschaften ist für Osman, der keinen deutschen Pass besitzt, ein Start außerhalb der Wertung beantragt worden. Dass der Wiesbadener am 9. März in Ingolstadt an den Start gehen kann, ist trotzdem nicht unbedingt wahrscheinlich, deshalb hat Jung noch einen anderen Wettkampf in der Hinterhand: am 24. März in den Niederlanden, abermals über 10 Kilometer auf Asphalt. Das Hauptaugenmerk in der Bahnsaison liegt auf den Strecken 1.500 und 5.000 Meter mit Zielzeiten „deutlich unter 3:40 und um 13:30 Minuten“ (Jung).

Lara Tortell (TV Rendel) war beim Hallen-Meeting in Gent (Belgien) rasant unterwegs. Die 17-jährige U18-EM-Teilnehmerin des Vorjahres lief die vier Hallenrunden in 2:09,88 Minuten und setzte sich damit an die Spitze der deutschen U20-Hallenbestenliste. Bei den Hessenmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach hatte Lara Tortell als Zweite eine Zeit von 2:11,33 Minuten erzielt. Ihre Freiluft-Bestleistung steht bei 2:07,43 Minuten (2018).

Die U20-Hallen-DM findet am 23./24. Februar im Sindelfinger Glaspalast statt.